Basketball

Allstar-Day in Trier: Spieler stehen zur Fan-Wahl

Trier. Im Internet läuft die Abstimmung für das Spiel am 23. März in der Arena.

Der Allstar-Day der Basketball-Bundesliga am 23. März in der Arena Trier wirft seine Schatten voraus. Bis zum 31. Januar  läuft im Internet unter www.allstarday.de die Wahl der Startformationen für die nationale und die internationale Auswahl sowie deren Trainer.
In der Vergangenheit hat die Auswahl der ausländischen Spieler fast immer die Oberhand behalten. Neun Siegen gegen die deutschen Profis steht nur eine Niederlage gegenüber. In diesem Jahr könnte ein 127-Kilo-Koloss das Zünglein an der Waage spielen: John Bryant von den Gießen 46ers, bereits zwei Mal wertvollster Spieler der Bundesliga und aktuell Topscorer und effektivster Spieler der BBL, ist seit Dezember im Besitz eines deutschen Passes. Deshalb wechselt der Center die Seiten – er steht erstmals für das Team „National“ zur Wahl.
Und so läuft die Abstimmung ab: Diejenigen Akteure, die nach Beendigung des Fan-Votings die meisten Stimmen erhalten haben – unabhängig davon, auf welcher Position sie gelistet sind – bilden die beiden Startformationen. Zur Wahl stehen alle Spieler, die zum Stichtag 6. Januar mindestens zehn Minuten Einsatzzeit im Schnitt verbucht haben.

Für die Auswahl der restlichen sieben Spieler pro Team zeichnen anschließend die gewählten Allstar-Trainer verantwortlich.

Parallel läuft der Kartenvorverkauf: Alle Infos dazu und zum weiteren Programm in der Arena Trier am 23. März gibt es im Internet unter www.allstarday.de

top