Tiere

Bahnstrecke bei Schoden wegen Kükenrettung kurzzeitig gesperrt

FOTO: Wilfried Hoffmann

Schoden.

Ein Bahnunfall einer Entenfamilie bei Schoden hat am Dienstag zur kurzzeitigen Sperrung der Bahnstrecke geführt. Wie die Feuerwehr berichtet, hat ein Zug eine Entenmutter gegen 14.10 Uhr kurz hinter dem Bahnhof überfahren. Die sieben Küken seien in ein Gebüsch geflüchtet. Der Lokführer habe den Unfall der Leitstelle der Bahn gemeldet, die die Tierrettung der Feuerwehr der Verbandsgemeinde Saarburg alarmiert habe. Der Notfallmanager der Bahn ist laut Feuerwehr ausgerückt, um den Schienenverkehr abzusichern. Die Bahnstrecke sei für wenige Minuten gesperrt worden, zu Behinderungen sei es nicht gekommen, hieß es. Die Tierretter fingen die Küken ein. Sie wurden ins Wildtierzentrum Wiltingen/Saarburg gebracht.Dort sollen sie wenige Wochen lang aufgezogen und dann wieder ausgewildert werden.

FOTO: Wilfried Hoffmann
FOTO: Wilfried Hoffmann
top