Fastnacht

Lok an der Zugspitze: Welschbillig gibt Volldampf

Ein kleiner Zug an der Spitze des großen: Das Prinzenpaar des Karnevalvereins Welschbillig kündigt den hinter ihm folgenden Narrentross an. FOTO: Alexander Krist

Welschbillig . Zum närrischen Endspurt am Fastnachtsdienstag ziehen 55 kostümierte Gruppen und aufwendig dekorierte Wagen durch den Ort.

Bei Kaiserwetter haben Tausende Karnevalisten den Sessionsabschluss beim großen Umzug in Welschbillig gefeiert. Insgesamt 55 Gruppen und Wagen sorgten für reichlich Stimmung am Straßenrand. Der Ausrichter, der Karnevalsverein KV Welschbillig, trug seinen Teil zum heimischen Umzug unter dem Motto „Hardrockcafé“ bei. Mit dabei waren aber auch zahlreiche Gäste aus den umliegenden Gemeinden. Ob aus Butzweiler, dem kleinen Röhl oder der Fidei, der Welschbilliger Umzug zieht nach wie vor die närrischen Massen an, die nach Rosenmontag noch ein wenig weiterfeiern wollen.

Besonders eindrucksvoll hatte die KG Röhl ihren Wagen zum Motto „Glücksbärchen auf der Wolkenburg“ geschmückt. Auch ein riesiges Piratenschiff und der liebevoll dekorierte Wagen des KG Voll (Normal) sorgten für Begeisterung beim Publikum. Gäste aus Trierweiler-Sirzenich kamen als Engel und Teufel kostümiert, die Frauengruppe Ralingen als bunte Vögel.

Der Freundeskreis Niederweis hatte sich weiße Kittel und Kochmützen übergezogen. Die Karnevalisten stellten Spitzenköche dar aus dem erfolgreichen Animationsfilm „Ratatouille“. Darin entdeckt  eine Ratte in Paris ihre Liebe zur Feinschmeckerküche.

top