Umzug Pelm

In Pelm gehts rund ... nicht nur beim Zug

Die Mädchen der einheimischen Ulkvögel zeigen eindrucksvoll in hübsch gestalteten Kostümen, dass es in Pelm demnächst nicht nur beim Unzug, sondern immer rundgeht: auf der Kreuzung B410/L27, die zu einem großen Kreisverkehr umgebaut wird FOTO: Mario Hübner

Pelm. Am Veilchendienstag werden traditionell nochmals alle Reserven mobilisiert, um den Karnevals-Endspurt in der Vulkaneifel beim Umzug in Pelm zu bestehen.

(mh) Noch mehr rund geht es demnächst, wenn die Kreuzung B410/L27 zu einem Kreisverkehr umgebaut wird. Und das haben die Pelmer Mädchen der einheimischen Ulkvögel eindrucksvoll präsentiert. Mit dem Hauptwagen der Ulkvögel wurde thematisiert, dass es im Gesteinswerk gar nicht so rund geht, wie gewünscht, denn der Brennofen scheint kaputt zu sein. Ansonsten, so versicherten die Narren, von denen einige dort arbeiten, sei aber alles in Ordnung mit der Firma. In Ordnung, nein bestens, waren auch das Wetter und die Stimmung des Publikums. Das erfreute sich an den rund zwei Dutzend Wagen und Gruppen großen Umzug und den Kamelle, die es regnete, sowie an der Sonne, die schien. Nach dem Zug wurde noch heftig in der Turnhalle gefeiert – bis die letzten Reserven aufgebraucht waren.  ⇥Foto: Mario Hübner

top