Tischtennis

Triers Herren auf Aufstiegskurs

Trier. Spielgemeinschaft von der Mosel schlägt Daun-Gerolstein im Rheinlandliga-Topspiel.

Verbandsoberliga Damen

TTC Rommersheim – ASG Altenkirchen II 2:8

 Gegen den Tabellendritten gab es für Rommersheim nichts zu holen. Allerdings waren die Matches enger, als es das klare Gesamtergebnis vermuten lässt. Nur zwei Spiele wurden in drei Sätzen entschieden, alle anderen Partien gingen über vier oder fünf Runden. Die einzigen Punkte für die Eifelerinnen steuerten Christa Nober und Stephanie Thul hinzu.

Rommersheim: Konertz/Barbye, Thul/Knauf, Thul (1), Nober (1), Konertz, Knauf

TTG GR Trier/Zewen – TTG Hargesheim/Roxheim 8:5; TTG GR Trier/Zewen – ASG Altenkirchen II 7:7

Die Triererinnen haben drei wichtige Punkte im Abstiegskampf an der Mosel behalten. Gegen den direkten Konkurrenten aus Hargesheim/Roxheim setzte sich die TTG  nach dreieinhalb Stunden mit 8:5 durch. In einer spannenden Auseinandersetzung legten die Triererinnen den Grundstein zum Erfolg mit drei Siegen in Folge nach einem 3:4-Rückstand.

Gegen den Tabellendritten Altenkirchen II wäre beinahe der zweite Sieg gelungen. Beim Stand von 7:6 hatte die TTG alle Trümpfe in der Hand, doch Martina Schäfer musste sich im entscheidenden Duell gegen Altenkirchens Nummer zwei, Lisa Beyer, in drei Sätzen geschlagen geben.

Trier/Zewen (Spiel eins): Hetzel/Zimmermann, Heimes/Schäfer (1), Heimes (2), Hetzel (2), Schäfer (2), Zimmermann (1)

top