Schwimmen

Trierer Duo überzeugt in Berlin

Der Trip nach Berlin hat sich für Magdalena Benzmüller, Katharina Wallerius und Trainer Frank Meyer-Höke (von links) gelohnt. FOTO: TV / SSV Trier

Trier/Berlin. Starterinnen des SSV Trier erreichen bei den deutschen Jahrgangsmeisterschaften gute Zeiten.

Mit zwei Schwimmerinnen war der SSV Trier im achtköpfigen Team der SG Rhein-Mosel bei den diesjährigen deutschen Jahrgangs-Schwimmmeisterschaften in der Berliner Schwimm- und Sprunghalle SSE vertreten. Magdalena Benzmüller und Katharina Wallerius kamen auf ihren Strecken jeweils als schnellste Rheinland-Pfälzerinnen ans Ziel. Den Anfang machte Magdalena Benzmüller: Die 13-Jährige startete am ersten Tag der Meisterschaften über 100 Meter Freistil. In einem gut eingeteilten Rennen wendete sie auf Bestzeitkurs und zeigte auch auf der zweiten Bahn ein beherztes Rennen. Leider verhinderte der Anschlag eine neue Bestzeit. In 1:04,76 blieb sie lediglich 31 Hundertstel-Sekunden über ihrer Qualifikationszeit bei den süddeutschen Meisterschaften. Besser lief es für Benzmüller im SG-Team über die halbe Distanz: Nach 29,08 Sekunden blieb die Uhr stehen. Damit erzielte sie nicht nur eine neue Bestzeit, sondern schob sich in der SSV-Rangliste auch auf Platz drei.

Vor ihr liegt weiterhin Katharina Wallerius, die in Berlin ebenfalls im Freistilsprint an den Start ging. Auf nationaler Ebene lieferte die 16-jährige Schülerin ein gutes Rennen und blieb nur 14 Hundertstel-Sekunden über ihrer Qualifikationszeit.

Trainer Frank Meyer-Höke war mit den Leistungen beider Schwimmerinnen sehr zufrieden. „Sie sind einen tollen Wettkampf  geschwommen. Zwei bestätigte Zeiten und eine neue Bestzeit sind ein tolles Ergebnis“, bilanzierte der SSV-Abteilungsleiter.

top