Fußball-Oberliga

2:0 gegen Bingen – Eintracht Trier feiert sechsten Heimsieg in Serie

FOTO: Verein

Trier. Hendrik Thul gelingt in der ersten Minute der schnellste SVE-Treffer in dieser Saison. Brandscheid legt in Überzahl nach.

Wenn ein Fußballer sich ein Startelfdebüt malen dürfte – es hätte wohl genauso ausgesehen. Hendrik Thul, 18-jähriger Offensivspieler aus der Trierer A-Jugend, spielte anstelle des an der Schulter operierten Dominik Kinscher erstmals von Beginn an für die Eintracht in der Oberliga. Und gleich in der ersten Minute durfte er über ein Tor jubeln! Thul wurde von Jan Brandscheid bedient – und der Jungspund setzte den Ball überlegt in die Maschen.

Triers frühestes Saisontor spielte den Gastgebern selbstredend in die Karten. Routiniert spulten sie ihr Programm ab. Vorne recht früh draufgehen, im Mittelfeld die Lücken schließen – um erst gar nicht die torgefährlichen Dennis De Sousa und Vllaznim Dautaj ins Rollen kommen zu lassen.

Der Plan ging auf, ohne aber selbst zwingende Gelegenheiten für ein zweites Tor zu erarbeiten.

top