2. Frauen-Handball-Bundesliga

Handball: Miezen verlieren Rheinland-Pfalz-Derby gegen Mainz mit 22:27 (8:9)

FOTO: Verein

Trier . Die Trierer Miezen haben gegen den Tabellenvierten 1. FSV Mainz 05 eine Überraschung verpasst:

Die Mannschaft von Trainerin Elena Vereschako unterlag vor knapp 450 Zuschauern am Sonntagnachmittag in der Trierer Arena den Mainzer „Dynamites“ mit 22:27 (8:9). Vor allem in der ersten Halbzeit, als die Miezen nach 19 Minuten mit 5:3 führten, war deutlich mehr drin. Kurz nach der Pause entschieden die Mainzerinnen die Partie für sich, als sie innerhalb von gut drei Minuten von 14:12 auf 18:12 davonzogen. Die Miezen bleiben mit 8:24 Punkten weiterhin Tabellenvorletzter der 2. Frauen-Handball-Bundesliga.

DJK/MJC Trier: Eckelt, Kraemer (n.e.) – Petrovska, Sattler (n.e.), Ilciukaite (5/davon 5 Siebenmeter), Houben (3/1), Czanik (3), Tolic, Szabo (5), Zrnec (4), Simon-Varga (2)

Beste Werferinnen Mainz: Soffel (9), Golla (8)

Zuschauer: 433

Schiedsrichter: Jan Lier/Manuel Lier

top