2. Liga

HSV festigt mit Arbeitssieg gegen Dresden Platz eins

Lewis Holtby (2.v.l) trifft zum Tor des Tages für den HSV. Foto: Christian Charisius FOTO: Christian Charisius

Hamburg. Mit einem Arbeitssieg hat der Hamburger SV seine Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga gefestigt. Die Hanseaten setzten sich am Montagabend zum Abschluss des 21. Spieltages mit 1:0 (0:0) gegen Dynamo Dresden durch und hielten den Verfolger 1. FC Köln vorerst auf Distanz.

Den schwer erkämpften Erfolg der Hamburger vor 46.927 Zuschauern im Volksparkstadion schoss Kapitän Lewis Holtby (84. Minute) heraus. Dabei nutzte er einen schweren Patzer des lange Zeit starken Dynamo-Torwart Markus Schubert.

Es war für den Bundesliga-Absteiger das siebte Heimspiel in Serie ohne Niederlage. In der Tabelle sind die Hamburger weiter vier Punkte vor den Kölnern, die aber ein Spiel weniger absolviert haben. Die Dresdner kassierten die fünfte Niederlage in den jüngsten sechs Spielen und sind Zwölfte.

„Manchmal muss man sich das erarbeiten“, sagte Torschütze Holtby zu seinem Treffer. Zugleich stellte er beim TV-Sender Sky kritisch fest: „Bei uns hat es heute vor allem am letzten Pass gefehlt.“ Dresdens Co-Trainer Ovid Hajou, der für seinen erkrankten Chef Maik Walpurgis das Kommando auf der Bank hatte und mit ihm via Handy verbunden war, meinte trotz der Niederlage: „Wir haben ein richtig gutes Spiel gemacht und hätten den Punkt verdient gehabt.“

top