Viele helfende Hände bei der Wallfahrt

Helfen auch bei der Marientracht: Die Malteser aus Saarburg. Foto: privatFOTO: (h_sab )

Saarburg. Saarburg (red) Wallfahrten sind "in" und werden gerne wahrgenommen. So auch die jährliche Marientracht in Beurig, bei der das Gnadenbild um das Ortszentrum getragen wird.

Die Figur zeigt die stillende Muttergottes, Maria lactans, die reich verziert und von einem weiten, goldenen Mantel umschlungen ist.
Diese Tradition besteht nunmehr seit über 500 Jahren und ist unvermindert lebendig. Um diesen Tag zu begehen, bedarf es vieler "helfender Hände und Füße" die alles vorbereiten, aufbauen und für alle Eventualitäten gewappnet sind. So haben die Malteser Saarburg einen Teil der Aufgaben übernommen und für Hilfe gesorgt. Gerade wenn auch die Nachfrage zu Hilfeleistungen nicht groß ist, bedeutet es für alle eine Beruhigung und ein sicheres Gefühl.
Durch die regelmäßigen Treffen und Fortbildungen sind die Malteser vor Ort mit ihrer Gliederung für die Besuchs-Dienste vorbereitet und helfen nicht nur in der Nachbarschaft, sondern auch im Umland von Saarburg. Interessenten sind zu einem Kennenlern-Besuch herzlich eingeladen, teilt die Gliederung Saarburg mit.
Weitere Informationen unter der Telefonnummer: 015161139979 oder per E-Mail an info@malteser-saarburg.de

top