Fastnacht

Für den Zirkus lacht die Sonne

Clowns, Zebras und Artisten: Die Irscher huldigen ihrem Zirkus-Motto. FOTO: Marion Maier

Irsch. Clowns, Giraffen, Vogelscheuchen – der Umzug der Irscher Karnevalsgesellschaft war richtig schön bunt.

Der Kontrast kann größer nicht sein: Im vergangenen Jahr haben sich die Narren des Irscher Umzugs in Regenponchos gehüllt oder sind mit Schirm gelaufen. Die überschaubare Zuschauermenge verkroch sich, wenn möglich, in Garagen und Ähnliches. Diesmal lacht die Sonne für den Zug der Karnevalsgesellschaft Närrisches Saarschiff, und die Straßen sind voll. Rüdiger Schneider, erster Vorsitzender der KG, schätzt, dass 3000 bis 4000 Besucher gekommen sind. Sie sehen einen bunten Zug mit 34 Gruppen und Wagen, nur sieben von ihnen kommen von außerhalb. Das Motto der KG lautet „Zirkuswelt und Gaukelei – Irsch Alaaf, Manege frei“. Die Kindersitzung ist allein mit fünf Gruppen vertreten. Dazu gehören zwei Garden, das Kinderprinzenpaar Luca I. und Julia II. auf großem Wagen, ein Zebra auf Rädern und hübsch-bunte Clowns. Vom  stattlichen, rollenden Segelschiff verteilt der Elferrat becherweise Sekt. Ein wenig Schrecken verbreiten die frechen Hexen der Gruppe IC 83. Die nicht nur weiblichen Wesen mit schaurigen Masken oder großen krummen Nasen springen schon mal unangekündigt auf die Zuschauer zu und kehren sie aus dem Weg. Die Irscher Liedertafel präsentiert sich als vielfarbige Vogelscheuchengruppe. Leoparden, Feen, Jägermeister und andere sind unterwegs. Musik kommt von den Vereinen aus Irsch und Saarburg. Den Abschluss bildet der fantasievoll gestaltete Zirkuswagen des großen Prinzenpaars.

Die frechen Hexen von Irsch erschrecken auch mal gerne die Zuschauer.FOTO: Marion Maier
Der Elferrat schenkt Sekt vom Segelschiff aus.FOTO: Marion Maier
top