Genusstour

TV-Serie Heimat-Genuss: Wenn der Eifelfrische sonntags auf Würzgarten und Döppekooche trifft

Ein Prosit auf den 2015er Ürziger Goldwingert Spätlese, Mahlzeit mit dem Döppekooche mit Schinken und Ziegenkäse in Hülle und Fülle (von links) – all’ das und noch viel mehr gab es bei der TV-Genussreise. FOTO: TV / Björn Pazen

Gillenfeld/Manderscheid/Bernkastel-Kues. … dann sind TV-Leser im Rahmen der Serie Heimat-Genuss auf großer Genusstour durch die Eifel-Mosel-Region auf den Spuren von Ziegen, Reben, Kartoffeln und Braugerste.

„Schön war’s!“ Wenn Reisen so enden, hat’s den Passagieren auch gefallen. Als am Sonntagabend die erste von drei Genusstouren für Leser des Trierischen Volksfreunds durch die Eifel-Mosel-Region im altehrwürdigen Kloster Machern bei Bernkastel-Kues zu Ende gegangen war, zogen die rund 40 Genussreisenden ein durchweg positives Fazit. Nach vier Stationen in rund zwölf Stunden, 290 Ziegen, vier Ziegenkäseproben, einem traditionellen Eifeler Mittagessen, fünf edlen Rieslingweinen und dreierlei Biersorten hatten die Genießer im wahrsten Sinne so einiges mitgenommen, was die Region an „Heimat-Genuss“ zu bieten hat – so heißt die zweimonatige Serie des Volksfreunds.

Bei leichtem Nieselregen begann die Genussreise am Rande eines Vulkankraters, da wo der Boden ideal ist für das Gras, das die 290 Ziegen auf dem Vulkanhof als Heu verzehren. Alfred Bauer führte die TV-Reisegruppe unter dem Motto „Hautnah von der Ziege zum Käse“ durch den Gillenfelder Ziegenhof, der bundesweit Spitzengastronomie mit seinen drei Sorten – Eifelfrische (Ziegen-Frischkäse), Eifelmilde (Ziegenkäse mit Edelschimmel) und Eifelwürze (aromatischer Ziegen-Schnittkäse) – beliefert. 1,5 Kilogramm Heu fressen die Ziegen täglich, um beim zweimaligen Melken rund zwei Liter Milch pro Tag zu geben. Je nach Käsesorte braucht man bis zu elf Liter Milch für ein Kilo Käse.

Was aus dem Naturprodukt der Weißen Deutschen Edelziege wird, konnten die Genussreisenden bei einer Verkostung probieren – und sich im Hofladen gleich einpacken lassen. In vielen inhabergeführten Lebensmittelgeschäften in der Region gibt es den Ziegenkäse vom Vulkanhof auch zu kaufen.

top