Joleka kauft Kalverkamp: Standort bleibt

Lieser/Gerolstein. Lieser/Gerolstein (red/sim) Das auf Fensterbau und Haustüren spezialisierte Unternehmen Joleka GmbH & Co. KG mit Sitz in Kalenborn-Scheuern (VG Gerolstein) übernimmt den Wintergarten-Spezialisten Kalverkamp in Lieser.

Alle fünf Mitarbeiter werden übernommen. Helmut und Birgit Kalverkamp ziehen sich aus Altersgründen aus dem Geschäft zurück. Helmut Kalverkamp betont, dass die Fusion nicht aus wirtschaftlichen Zwängen erfolgt sei, vielmehr habe es an einem Nachfolger gefehlt.
Das Unternehmen Kalverkamp wurde 1948 von Alois Kalverkamp gegründet. Über die Jahrzehnte entwickelte es sich zum Spezialisten für Wintergärten, Terrassendächer und Sonnenschutz in der Mosel-Region und darüber hinaus.
Der Unternehmensstandort in Lieser bleibt erhalten. Aus der Fusion am 1. Juli ist ein Bauelemente-Spezialist mit insgesamt rund 60 Mitarbeitern hervorgegangen. Die Kalverkamp GmbH & Co.KG wird unter gleicher Firmierung weitergeführt.

top