Im Einsatz für ein barrierefreies Wahllokal

Der VdK-Vorstand: (von links stehend) Margot Erbes, Karl Zender, Günter Erbes, Wolfgang Ames, Gabriele Kiebel, Martin Erbes, Anna Pfeiffer, Johannes Akkermann, Monika Thiesen, Günter Schuppe. Vorne kniet Karl-Gustav Kwasny Foto: privatFOTO: (m_mo )

Ürzig. Ürzig (red) Wer hat noch VdK-Erinnerungsstücke aus frühen Jahren auf Dachböden und in Kellern und stellt sie dem Ürziger Ortsverband als Leihgabe zur Verfügung? Diese Frage stellte der Vorsitzende Günter Erbes während der Jahreshauptversammlung. Diese Dinge werden zum 70. Jubiläum des Ortsverbandes im kommenden Jahr benötigt.


Erbes blickte zurück auf die Aktivitäten des Jahres 2016 und legte ein besonderes Augenmerk auf das erfolgreiche "Erste Mehr-Generationen-Fest (MGF)", das am 5. November in die zweite Runde gehen wird. Im Anschluss erzählte die Frauenbeauftragte Margot Erbes der Versammlung von weiblichen und männlichen Jubilaren, sowie Geburtstagskindern, die sie übers Jahr hinweg besucht.
Welche Delegierten sollen zum VdK-Kreisverbandstag entsandt werden? Die Versammlung stimmte dem Wunsch des Vorstandes zu, die Frage vorstandsintern zu klären. Die Versammlung gab auch der Forderung des Vorstands nach drei weiteren Beisitzern statt. Es folgte die Nachwahl. Wahlleiter Karl-Gustav Kwasny, der in Personalunion auch Schriftführer ist, konnte nach der Abstimmung Gabriele Kiebel, Anna Pfeiffer und Wolfgang Ames als neue Beisitzer ins Vorstandsregister eintragen. Der Vorsitzende Erbes stellte anschließend mögliche Ziele für einen Tagesausflug für das laufende Jahr vor. Man entschied sich für eine Reise zu einer Nudelfabrik in der Pfalz mit Besichtigung der Produktion, Pastaessen und Brauereibesichtigung.
Ein großes Thema des VdK ist die Barrierefreiheit, nicht nur auf der verbandseigenen Internetseite. Diese hat sich nach dem Aufbau im September sehr gut entwickelt und zwischenzeitlich Seitenzugriffs-Zahlen im höheren vierstelligen Bereich. Auch im täglichen Leben ist Barrierefreiheit ein Muss, diesbezüglich hatte man in Eigenregie einen Handlauf am Eingang der Würzgartenhalle montiert, dessen Materialkosten die Gemeinde übernommen hatte.
Kritik äußerte Günter Erbes in Sachen barrierefreies Wahllokal. Ende Januar hatte der VdK-Ortsverband den Gemeinderat aufgefordert, das Wahllokal in Ürzig, das gemäß Landeswahlleiter zu den letzten 20 Prozent gehört, die noch nicht barrierefrei sind, entsprechend einzurichten. Erforderlich seien eine Rampe, rollstuhlgerechte Türen, breite Wahlkabinen mit zusätzlicher Ausleuchtung sowie ein WC.
Der Bürgermeister stehe bisher auf dem Standpunkt, dass ausreichend Helfer im Lokal seien, die den gehandicapten Wählern zu Hilfe kommen könnten. Der VdK-Ortsverband erinnerte an den Anspruch der behinderten Menschen auf Eigenständigkeit. Jenes beinhalte, dass eine Person mit Einschränkungen auch ohne fremde Hilfe ihre Ziele erreichen können muss.
Anschließend wurden Mitglieder für langjährige Treue geehrt. Die Frauenbeauftragte Margot Erbes heftete Ehrennadeln an mehrere Revers. Für zehn Jahre Mitgliedschaft wurden Franz-Theo Berres und Manfred Hyllus geehrt, für 20 Jahre Ernst-Josef Moll und für 30 Jahre Johann Wolter.
Weitere Informationen gibt es unter
<%LINK auto="true" href="http://www.vdk.de/ov-uerzig" text="www.vdk.de/ov-uerzig" class="more"%>

top