Bunte Bildung für Kinder aus 28 Nationen

Erst seit den Osterferien probt das Schulorchester an der Europahymne. TV-Foto: Herbert ThormeyerFOTO: Herbert Thormeyer (doth), HERBERT THORMEYER ("TV-Upload Thormeyer"

Konz. Die Grundschule St. Nikolaus Konz feiert ihr 40-jähriges Bestehen. So international wie heute war sie nicht immer aufgestellt.

Konz Über 200 Schüler haben mit ihren Eltern sowie 18 Lehrern das 40-jährige Bestehen des Schulgebäudes gefeiert. Der Neubau war damals notwendig, weil immer mehr Kinder an drei verschiedenen Standorten unterrichtet werden mussten.
Heute ist die Schule international aufgestellt. Die Kinder kommen aus 28 Ländern. "Wir haben hier rund 50 Prozent Migrantenkinder", erklärt die kommissarische Schulleiterin Verena Haubst. Um alle sprachlich auf ein vergleichbares Niveau zu bringen, gibt es das Fach Deutsch als Zweitsprache (DAZ). Nach einem Jahr soll der Unterricht schon ganz normal mitverfolgt werden können.
Was beim Erlernen der deutschen Sprache sehr hilft, ist das Singen im Schulchor. "Alle Kinder müssen hier verpflichtend mitmachen", sagt die Schulleiterin. Die Kinder sangen bei dem Fest unter der Leitung von Hans-Karl Daus das Stück "Wir sind anders als ihr, na und?".
Auf dem Programm stand außerdem die Europahymne "Freude schöner Götterfunken" von Beethovens neunter Sinfonie, das vom Schulorchester ganz kurzfristig einstudiert worden war. Die Theater-AG zeigte das Stück Thumani und der kleine Wolf, das Cornelia Diesterweg mit 15 Kindern erarbeitet hatte.
Den Festtag umrahmten die Musiker von Concordia Konz. Tänze, auch von der Showtanzgruppe Rainbows, symbolisierten den bunten Ansatz der St. Nikolaus-Grundschule.
Seit 28 Jahren ist Elisabeth Holtappels Lehrerin an dieser Schule. Sie erinnert sich: "Ich kam aus Neuss. Dort waren damals schon viele Nationen in der Schule." Dass es nur Kinder mit türkischen Wurzeln an ihrer neuen Schule waren, fand sie sogar merkwürdig und ungewohnt. Im Laufe der Jahre wurde die Schule jedoch immer internationaler.
"Eine bunte Schule feiert ein buntes Fest, passender kann es nicht sein", stellte der erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Konz, Joachim Weber, fest. "Die Entscheidung, wer neuer Schulleiter wird, ist noch nicht gefallen", informierte Weber. Er hoffe aber, dass sie bald erfolgt.
Mit Karl-Peter Jochem gratulierte der Bürgerverein Berendsborn Aktiv: "Wir freuen uns über diese integrativ- engagierte Schule." Ein Scheck über 400 Euro wurde überreicht.
Wie gut die bunte Vielfalt schmeckt, konnten die rund 300 Festgäste am internationalen Büfett genießen. Einen bleibenden Wert hat Diana Grün aus der zweiten Klasse geschaffen. Sie hat mit ihrem Entwurf eines neuen Logos einen schulinternen Wettbewerb gewonnen.
Extra: GANZTAGSSCHULEN


Die Grundschule St. Nikolaus ist eine Ganztagsschule in Angebotsform. Die Eltern können für jedes Schuljahr wählen, ob ihr Kind die Ganztagsschule besuchen soll. Die Anmeldung ist verbindlich für das ganze Schuljahr. Das Land Rheinland-Pfalz gibt für alle Ganztagsschulen den zeitlichen und organisatorischen Rahmen vor und trägt die Kosten. Die Eltern müssen lediglich die Kosten für das Mittagessen übernehmen, wobei auch hier Zuschüsse möglich sind.

top