Kohlenmonoxid: Drei Menschen im Krankenhaus

Hermeskeil. Hermeskeil (bel) Zwei Männer und eine Frau aus Hermeskeil sind am Donnerstag wegen leichter Vergiftungen durch Kohlenmonoxid ins Krankenhaus gebracht worden. Das hat die Feuerwehr Hermeskeil mitgeteilt.

Das Gas war aus einer defekten Heizung in ihrem Haus in der Borwiesenstraße ausgetreten. Zunächst war einer der Männer ins Krankenhaus gebracht worden, weil ihm stark übel war. Der Nachbar hatte den Krankenwagen gerufen. Bei der Untersuchung im Krankenhaus stellte der Arzt am Mittag hohe Kohlenmonoxid-Werte in seinem Blut fest und alarmierte daraufhin die Feuerwehr. Als diese in der Borwiesenstraße ankam, brachte sie das dort ebenfalls lebende Ehepaar in Sicherheit. Die Frau klagte über starke Kopfschmerzen - auch ein mögliches Symptom einer Kohlenmonoxid-Vergiftung. Das Paar wurde ebenfalls zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Wehrleiter Daniel Bredel warnte nach dem Einsatz vor Kohlenmonoxid: Das Gas sei geruchlos und unsichtbar. Es könnte im schlimmsten Fall dazu führen, dass Menschen ersticken. Er rät dazu, sich Kohlenmonoxid-Melder anzuschaffen.

top