Prozess vertagt, Angeklagter ist in Therapie

Daun. Daun (mh) Auf einen unbestimmten Termin vertagt wurde der für gestern Mittag angesetzte Prozess wegen gefährlicher Körperverletzung vor dem Amtsgericht Daun. Grund ist, dass sich der 47-jährige Angeklagte aus dem Kreis Vulkaneifel derzeit in Therapie befindet.

Die Information darüber hatte das Gericht nach eigenen Angaben erst gestern Vormittag erhalten. Dem Angeklagten wird vorgeworfen, am Tag vor Silvester vergangenen Jahres einen heute 48-Jährigen geschlagen und gewürgt zu haben. Er hatte zum Zeitpunkt des Streits 2,0 Promille, sein vermeintliches Opfer 2,8 Promille. Auch einige Zeugen waren stark betrunken. Einige von ihnen hatten laut Gericht mehr als drei Promille.

top