Barrierefreiheit

Naturpark in der Südeifel wird für alle erlebbar

Ein Schwerpunkt der Arbeit des Naturparks Südeifel wird die Erweiterung barrierefreier Angebote sein. FOTO: Rheinland Pfalz Tourismus GmbH / Dominik Ketz

Bitburg-Prüm. Der Naturpark Südeifel setzt in diesem Jahr einen Schwerpunkt auf Barrierefreiheit. Außerdem geplant: eine Erlebniskarte mit regionalen Besonderheiten und Bildungsangebote für Kinder.

Der Naturpark Südeifel erfreut sich großer Bekanntheit und Beliebtheit. Das hat jedenfalls eine Erhebung  der Werbeagentur „markenmut“ ergeben, die 105 Menschen in der Eifel gefragt hat, ob sie den Naturpark Südeifel kennen. 96 sagten „Ja“. Und nicht nur das: „Die Bedeutung des Naturparks Südeifel ist für die Menschen in der Eifel sehr wichtig und wird sehr positiv bewertet“, sagt Bernd Neisen, Vorstand von markenmut. Er präsentierte bei der Sitzung des Zweckverbands Naturpark Südeifel in der Kreisverwaltung Bitburg-Prüm unter anderem ein Kommunikationskonzept für den Naturpark für die kommenden Jahre.

Das Handlungsprogramm, das sich die Verantwortlichen des Zweckverbands für 2019 vorgenommen haben, ist jedenfalls beachtlich. Schon im vergangenen Jahr wurde jede Menge umgesetzt und angestoßen, wie etwa 76 lokale Rundwanderwege mit insgesamt 778 Kilometern Länge.

top