Handwerk

Junge Schreinermeister zeigen in Bitburg ihre Arbeiten

Annika Kappes und Architekt Ingbert Schilz bei der Ausstellung der Meisterstücke in der Schalterhalle der Volksbank Bitburg. Annika Kappes hat den Couchtisch in Vordergrund gebaut. FOTO: Christina Bents

Bitburg. 23 junge Schreiner haben ihre Meisterbriefe in Bitburg erhalten. In ihren Meisterstücken spiegelt sich ihr Können wider.

Zeitlose Eleganz strahlt das beste Meisterstück der Schreiner aus. Ein ovaler, schlichter, weißer Couchtisch ist es, der die Fachleute und Gäste der Ausstellungseröffnung staunen lässt. Einfallsreich und praktisch ist der Tisch, den Annika Kappes, die einzige weibliche Meisterin gebaut hat. Er hat eine integrierte Erhöhung, die sich nach Bedarf öffnen lässt, so dass man in angenehmer Höhe Getränk und sonstiges abstellen kann. Das Meisterstück des Prüfungsbesten hat verschiedene Materialien integriert und ebenfalls eine zeitlose Form. Benedikt Becker, der Prüfungsbeste meint: „Es ist ein tolles Gefühl, wenn man als Schreinermeister die Entstehung eines Stücks, von der Idee bis zum fertigen Produkt, gestalten kann. Vieles, was wir während der Vorbereitungszeit auf den Meister gelernt haben, hilft auch im normalen Alltag weiter, beispielsweise Durchhaltevermögen.“ Lorenz Meyer, der den zweiten Platz erreicht hat, berichtet, warum er den Beruf des Schreiners schätzt. Er sagt: „Es macht Spaß, ist abwechslungsreich und man ist als Schreiner sehr mit der Natur verbunden.“ Weiter erklärt er: „Man hat als Schreiner viele Möglichkeiten sich weiterzubilden und Erfahrungen zu sammeln, dabei lernt man auch sich zu behaupten und zu beweisen.“

Viel los war bei der Verleihung der Meisterbriefe und der Ausstellungseröffnung der Meisterstücke in der Schalterhalle der Volksbank in Bitburg. FOTO: Christina Bents

In den Kreisen Bitburg-Prüm und Vulkaneifel hat die Schreiner-Innung Westeifel insgesamt 69 Mitglieder. Insgesamt bestehen momentan 116 Ausbildungsverträge für Tischler, davon 90 im Kreis Bitburg-Prüm und 28 in der Vulkaneifel.

top