Auto kommt bei Malbergweich von Straße ab und landet im Graben

Malbergweich/Staffelstein. Auf der L 34 zwischen Malbergweich und Staffelstein hat am Freitagnachmittag ein Fahrer auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Auto verloren und ist in den Graben gefahren.

Die Polizei gibt unangepasste Geschwindigkeit als Grund für den Unfall an. Gegen 14 Uhr schleuderte der Fahrer mit seinem Auto über die Fahrbahn und kam erst im Straßengraben zum Liegen.

Da man zunächst davon ausging, dass der Fahrer eingeklemmt sei, wurde Großalarm ausgelöst. Vor Ort stellte sich jedoch heraus dass der Mann sich selbständig aus dem verunfallten Fahrzeug befreien konnte. Nach notärztlicher Versorgung kam der Autofahrer mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus.

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und nahm auslaufende Betriebsmittel auf. An dem Fahrzeug entstand hoher Sachschaden, es wurde abgeschleppt.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Neidenbach, Malbergweich und Kyllburg. Zufem das DRK Badem und der Notarzt aus Bitburg. Die Polizei Bitburg nahm den Verkehrsunfall auf.

top