Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer im Interview

„Das Verhalten der Autoindustrie ist skandalös“

Hans Peter Wollseifer ist seit 2014 deutscher Handwerks-Präsident. FOTO: Krebs / Andreas Krebs

Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer über die Versäumnisse der Autohersteller in der Dieselkrise, zu hohe Firmensteuern und die überbordende Bürokratie. Viele Handwerksbetriebe litten wegen der vielen Regeln an einer Art „Bürokratie-Burn-Out“.

Hans Peter Wollseifer (63), Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH), sitzt im obersten Stock der Berliner Zentrale seines Verbands und blickt sorgenvoll auf die Nachrichten in seinem Computer: Das Sicherheitspersonal am Flughafen Köln/Bonn wird streiken. Ob der Kölner am nächsten Tag rechtzeitig nach Hause kommen wird, ist mehr als fraglich.

Herr Wollseifer, in vielen Städten gelten bereits Diesel-Fahrverbote. Was bedeuten die Verbote für die Handwerksbetriebe?

top