Rheinland-Pfalz

Dürfen Kioske im Land bald länger öffnen?

Josef Winkler und Jutta Paulus, Landesvorsitzende der rheinland-pfälzischen Grünen.FOTO: TV / Florian Schlecht

Trier/Bingen. Die Grünen und ihr Nachwuchs in Rheinland-Pfalz liebäugeln mit neuen Regeln für „Spätis“ und reiben sich damit an der Ampelpolitik.

Wer zu später Stunde nach Hause läuft, kauft sich auf dem Heimweg gerne mal ein Bier oder was Süßes. Doch in Rheinland-Pfalz stehen Nachteulen vor verschlossenen Türen. Kioske müssen sich an Ladenöffnungszeiten im Land halten und spätestens um 22 Uhr schließen.

Der Nachwuchs der rheinland-pfälzischen Grünen beantragt nun, die strengen Regeln für Nachtkioske zu lockern. Kioskbesitzer sollen danach das Recht haben, künftig bis 3 Uhr zu öffnen, schreibt die Grüne Jugend in einem Antrag, über den die Landespartei am Wochenende in Bingen abstimmt. „Viele urbane Viertel werden durch Spätis kulturell mitgeprägt“, heißt es da. Grünen-Landeschef Josef Winkler spricht von einer Ausnahme für Kioskbetreiber. Die Ladenöffnungszeiten in Rheinland-Pfalz generell auszuweiten, komme nicht infrage. Er rechne daher beim Parteitag mit einem Ja für den Antrag.

top