Kriminalität

Mafia-Razzia in Luxemburg: Zwei Männer festgenommen

FOTO: TV / Friedemann Vetter

Luxemburg . Im Süden Luxemburg sind im Rahmen einer großangelegten, in mehreren Ländern durchgeführten Razzia gegen die italienische Mafia-Organisation 'Ndrangheta zwei Männer festgenommen worden.

Mit einer großangelegten Razzia sind Ermittler in Deutschland, Italien, den Niederlanden, Luxemburg und Belgien gegen die italienische Mafia-Organisation 'Ndrangheta vorgegangen. Im Süden Luxemburgs wurden dabei zwei mit europäischen Haftbefehl gesuchte Männer festgenommen.

Laut Mitteilung der luxemburgischen Staatsanwaltschaft handelt es sich um einen 23 und einen 38 Jahre alten Mann. Der Haftbefehl gegen die beiden wurde von italienischen Behörden ausgestellt. In welcher Beziehung die Festgenommenen zum Mafia-Milieu stehen, ist noch unklar.

Die Luxemburger Polizei durchsuchte die Wohnungen der beiden Männer. Diese wurden nach der Festnahme einem Untersuchungsrichter übergeben.

Auch in Belgien hat es Polizeiaktionen im Rahmen des koordinierten Schlags gegen die Mafia gegeben.

Nach Angaben der italienischen Polizei wurden bei der Razzia bislang 90 Menschen in Europa und in Ländern Südamerikas gefasst. Ihnen wird unter anderem Drogenhandel, Geldwäsche und die Zugehörigkeit zu einer Mafiaorganisation vorgeworfen.

top