Helfer für iOS-Nutzer

App-Charts: Finanzgeschäfte ordnen und Fotos retuschieren

„Finanzguru“ ist eine App, mit der sich mehrere Bankkonten verknüpfen und managen lassen. Foto: App Store von AppleFOTO:

Berlin. Nicht jedem Neuling gelingt ein solches Debüt wie „Finanzguru“. Aus dem Stand hat es der Assistent auf den ersten Platz der meistgeladenen iPhone-Apps geschafft.

Dass die Anwendung derzeit als Überflieger gilt, hat Gründe: Sie sorgt für mehr Übersicht und Ordnung bei Finanzgeschäften, wobei die Nutzer Konten verschiedener Bankinstitute einbinden können. Der bequeme Assistent gibt zudem Tipps, wie sich Geld sparen lässt. Er selbst kostet nichts.

Auch für „TouchRetouch“ ist diese Woche von Erfolg gekrönt. Die App hat es wieder in die Top Ten geschafft. Für 2,99 Euro können iPhone-Nutzer ihre Fotos so bearbeiten, dass unerwünschte Objekte im Handumdrehen aus den Motiven verschwinden. Ob Telefonleitungen, Pfosten oder Kratzer, eine Markierung genügt, um sie zu entfernen. Wer mit der Bedienung Schwierigkeiten hat, kann sich auf Tutorials stützen, die die App als Orientierungshilfe anbietet.

Ein weiterer Neuling ist in dieser Woche „logi.“, ein minimalistisches Puzzlespiel, bei dem man Objekte rotieren muss, damit ein Kreis sein Ziel erreicht. Nutzer haben die Möglichkeit, Strategien festzulegen und Routen im Voraus zu planen. Für die nötige Konzentration sorgt Entspannungsmusik, die im Hintergrund läuft.

top