Der Umwelt zuliebe

Spargel ohne Folie und mit Gütesiegel

Frischer Spargel mit Gütesiegel. Daruf heißt es: „Spargel aus Graben-Neudorf nach traditionellem Anbau ohne Folie“. Foto: Uwe Anspach FOTO: Uwe Anspach

Graben-Neudorf. „Wir sind ein gallisches Spargeldorf“, sagt Christian Eheim nicht ohne Stolz. Er ist Bürgermeister von Graben-Neudorf (Landkreis Karlsruhe), einer Gemeinde, in der Spargel entgegen der üblichen Praxis unter freiem Himmel statt unter Folie wächst - und jetzt ein eigenes Gütesiegel bekommt.

Elf Spargelbauern verpflichten sich ohne Folie und ohne Bodenheizung anzubauen und dürfen im Gegenzug ihren Spargel mit dem neuen Siegel versehen. Mit Ausnahme eines Betriebes, der Folie verwendet, nähmen damit alle Spargelbauern in Graben-Neudorf teil, sagt Eheim.

Ohne Folie ist hier Tradition

Als Initiatoren des Siegels sind die Gemeinde und der örtliche Bauernverband auch für die Kontrolle zuständig. Das sei nicht besonders aufwendig, da man auf Anhieb erkenne, ob auf einem Feld Folie liegt oder nicht, sagt Marcus Melder , Vorstand der Ortsgruppe des Bauernverbands und selbst Spargelbauer. Abgesehen davon bedeutete die Zertifizierung ohnehin keine Umstellung: „Wir arbeiten eigentlich von je her ohne Folie.“

top