LKW stehen quer

Schneefall verursacht im Hunsrück Staus- Zwei Verletzte (Update/Fotos)

Um die 80 LKW haben auf der Hunsrückhöhenstraße wegen des Schneeeinbruchs festgesteckt oder quer gestanden. FOTO: TV / Florian Blaes

Malborn/Wederath/Morbach. Mehrere Zentimeter Schnee haben auf der Hunsrückhöhenstraße für ein heftiges Verkehrschaos gesorgt. Bis zu 80 LKW steckten dort auf etwa sechs Kilometern Länge zwischen Morbach und Wederath fest. Bis zu 1,5 Stunden standen Autos im Stau.

Im Hunsrück hat es am Mittwochmorgen in den Höhenlagen oberhalb von 500 Metern teils heftig geschneit. Das sorgte für kilometerlange Staus auf der Hunsrückhöhenstraße zwischen Malborn und Morbach-Wederath, die drei Stunden lang andauerten. Ebenfalls betroffen waren die Bundesstraße 269 zwischen Morbach und Birkenfeld, die L 160 nach Bruchweiler, die Straßen rund um den Erbeskopf, sowie die L 158 von der Blockhauskreuzung Richtung Mosel.

Zwischen 9.30 und 11.30 Uhr ging auf der B 327 zwischen Morbach und Wederath gar nichts mehr. Auf der Steigungsstrecke beim Gewerbepark Humos bei Gutenthal blieben die Lastwagen reihenweise hängen. Mehr als sechs Kilometer staute sich der Verkehr zurück.

top