Blaulicht

Prost! - A6 in Luxemburg nach Unfall in Whisky gebadet

FOTO: TV / Polizei Luxemburg

Capellen/Luxemburg. Eine ganze Ladung Whiskyflaschen hat sich am Samstag über die A6 in Luxemburg verteilt. Dort hatte ein Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

Der Fahrer eines Lieferwagens hat laut Polizei am Samstag auf der A6 nahe Capellen in Luxemburg wegen eines geplatzten Reifens die Kontrolle über sein mit Spirituosen beladenes Fahrzeug verloren. Er kam ins Schleudern und stieß gegen die Leitplanken. Dabei öffnete sich die Hecktür, und die gesamte Ladung Whiskyflaschen verteilte sich über die Autobahn.

Der Lieferwagen selbst, blieb quer zur Fahrbahn liegen.

Der Fahrer blieb unverletzt.Es stellte sich allerdings im Nachhinein heraus, dass gegen ihn ein Fahrverbot bestand.

Die Autobahn blieb für die Dauer der Aufräumarbeiten gesperrt. Eine Umleitung über die Ausfahrt Mamer wurde eingerichtet.

top