Nach zwei Überfällen in Trier

Mit diesen Fotos fahndet die Kripo nach den Tankstellen-Räubern

FOTO: Polizei

Trier. Nach zwei Überfällen auf Tankstellen in Trier im September vergangenen Jahres fahndet die Kriminalpolizei nun mit Fotos aus Überwachungskameras nach den Räubern.

Die bisherigen Ermittlungen der Polizei zu dem Überfall auf die Total-Tankstelle in Trier-West am 17. September und zwei Tage später auf die Aral-Tankstelle in der Ostallee in Trier haben nach Mitteilung der Polizei bisher keinen Hinweis auf die Täter erbracht. Deshalb fahnden die Ermittler der Kriminalinspektion Trier jetzt mit Fotos aus den Überwachungskameras und bitten Zeugen, sich zu melden.

Zum ersten Überfall kam es am 17. September um 23.52 Uhr. Zwei dunkel gekleidete und vermummte Männer betraten den Verkaufsraum der Total-Tankstelle in der Eurener Straße. Die Angestellte und ein Kunde wurden mit einer schwarzen Pistole, eventuell einer Beretta M 92, und mit einem Messer bedroht. Die Täter auch hier die Herausgabe von Bargeld. Nachdem die Angestellte in einen Nebenraum flüchtete, verließen die Räuber die Tankstelle ohne Beute.

top