Vorbeifahrende Ersthelfer meldeten der Leitstelle Trier den Unfall. Allerdings inklusive eines Feuers und einer eingeklemmten Person.

„Die ersten Einsatzkräfte des DRK konnten jedoch schnell Entwarnung geben. Weder brannte der Lastwagen, noch war der Fahrer eingeklemmt“, erläutert Thomas Edringer, Wehrleiter Bernkastel-Wittlich.

Der verletzte Fahrer konnte durch die zerstörte Windschutzscheibe befreit werden. Nach notärztlicher Erstversorgung wurde er mit leichten Verletzungen in ein Trierer Krankenhaus gebracht.

„Zunächst war es wichtig den Brandschutz sicher zu stellen, denn es traten Dieselkraftstoffe aus“, so der Wehrleiter. Der LKW hatte mehr als 800 Liter Diesel im Tank. Mit Spezialgeräten der Feuerwehr wurde der beschädigte Dieseltank leergepumpt.

top