Blaulicht

Entsorger will Ayler Sammelstelle nach Feuerwehreinsatz prüfen (Update)

FOTO: TV / Florian Blaes

Ayl. Die Feuerwehr Ayl ist am Dienstagabend gegen 18.40 Uhr erneut zur Grünsammelstelle in Ayl ausgerückt. Besorgte Anwohner hatten eine starke Rauchentwicklung beobachtet und die Einsatzkräfte alarmiert

Laut Wehrleiter Bernhard Hein stellte sich vor Ort heraus, dass  sich der Rauch durch die Gärung des Grünschnitts gebildet hatte. Offene Flammen seien nicht zu sehen gewesen. Die Feuerwehr hat das Grüngut auch in den Containern befeuchtet und auseinandergezogen, berichtet Hein. Um die Wasserversorgung zu gewährleisten, kam zur Unterstützung ein Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Saarburg zum Einsatz. Nach mehr als zwei Stunden hat die Feuerwehr ihre Arbeiten beendet.

Dies war in diesem Jahr der dritte Feuerwehreinsatz auf der Grünschnittsammelstelle in Ayl. Erst vergangene Woche waren die Brandbekämpfer dorthin ausgerückt. Es hatte stark geraucht und nur wenig gebrannt. Im Juli hatte es in Ayl wegen eines Brandes einen Großeinsatz mit 75 Kräften gegeben.

Der Zweckverband Abfallwirtschaft Region Trier (ART) lässt die Grünschnittsammelstelle von einem Winzer betreiben. Eine ART-Sprecherin teilte auf TV-Anfrage mit: „Wir werden die Situation vorläufig genau beobachten und technisch prüfen, um die Ursache für die dort vermehrt auftretende Rauchentwicklung zu klären. Da dort das technische Vorgehen genauso ist wie auf allen anderen Sammelstellen, dürfte es eigentlich nicht zu einer solchen Rauchentwicklung kommen.“

top