Polizei

Nach Einbrüchen in Trierer Kirchen und Kindergärten: Sachschaden höher als erbeutete Geldsumme

FOTO: TV / Klaus Kimmling

Trier/Igel. Zwei Kindergärten und eine Kirche sind am Wochenende von Einbrechern heimgesucht worden.

Auf der Weisley in Igel brachen die Täter im Bereich eines rückwärtig gelegenen Fensters in den Kindergarten ein. Im Karlsweg in Trier-Heiligkeuz brachen Unbekannte ebenfalls eine der Straße abgewandte Terrassentür auf und durchsuchten die Kindertagesstätte St. Maternus. Im selben Tatzeitraum drangen vermutlich die Täter in die nahegelegene Kirche St. Maternus im Karlsweg ein und suchten gezielt die Sakristei auf. In allen Fällen überschreitet der angerichtete Sachschaden das aus nur wenigen Euro Bargeld bestehende Diebesgut.

Im Zeitraum vom 29. November, 18 Uhr, bis 4. Dezember, 7 Uhr, hebelte ein Einbrecher ein Fenster zum Pfarrbüro St. Ambrosius in der Ambrosiusstraße in Trier-Nord auf und stieg in das Gebäude ein. Auch hier wurde lediglich Bargeld gestohlen.

In der Bonhoefferstraße in Trier-Mariahof versuchten Einbrecher zwischen dem 30. November und dem 3. Dezember erfolglos einzubrechen. Ebenfalls erfolglos versuchten Unbekannte in den frühen Morgenstunden des 4. Dezember, zwischen 3 Uhr und 3.36 Uhr, eine Seitentür des Supermarkts in der Martha-Bach-Straße in Trier-West aufzuhebeln.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter Telefon 0651/9779-2290 zu melden.

top