Wein

Beschädigte Reben in Saarburg: Winzer setzt Belohnung für Hinweise aus

FOTO: TV / Florian Blaes

Saarburg. Unbekannte haben am vergangenen Samstag oder Sonntag 13 Rebstöcke im Weinberg Auf Schonfels zwischen Saarburg und Ayl stark beschädigt. Laut Polizei haben die Täter die Reben vermutlich mit einer Garten- oder Rebenschere durchtrennt.

Eigentümer Peter Burens sagt: „Da war ein Profi am Werk. An diesen Stöcken ist ein Totalausfall für dieses und nächstes Jahr entstanden.“ Burens rechnet mit einem Schaden von 200 bis 300 Euro.

Bei den beschädigten Pflanzen handelt es sich um sogenannten Paten-Rebstöcke. Für einen gewählten Zeitraum zahlen die Pächter eine festgelegte Summe. Dafür werden die Reben mit ihrem Namen beschriftet. Als Ernteanteil erhalten die Pächter jedes Jahr eine Flasche Wein.

Burens vermutet einen Zusammenhang zwischen der Patenschaft, die Bundesjustizministerin Katarina Barley kürzlich übernommen hat, und dem Akt der Zerstörung. Die Täter hätten just bei Barleys Rebe damit begonnen, das Fruchtholz abzuschneiden. Für Hinweise, die zur Überführung des Täters führen, setzt der Winzer eine Belohnung in Höhe von 200 Euro und einer Magnumflasche Kabinett 2016 vom Schonfels aus.

top